ÜBER

Mich

Als EasyGoing-Mentorin & Coach begleite und unterstütze ich Dich von Herzen dabei, den Herausforderungen des Familienlebens gelassen zu begegnen und Dein Leben als Frau und Mum mit Leichtigkeit und Freude zu geniessen.

Blume des Lebens_coaching-yoga

Doch zunächst möchte ich Dir ein bisschen von mir erzählen. Denn meine Geschichte ist wichtig, um zu verstehen, wie ich zu meiner Berufung und meiner Lebensaufgabe gefunden habe. Und warum ich Dich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen als Begleiterin auf dem Weg zu Deinem EasyPeacey Life optimal unterstützen kann.

Wie funktioniert das Leben?

Als Kind war ich nach aussen hin eher die Ruhige, Zurückhaltende. Lieber war ich die stille Beobachterin. In der Schule befolgte ich anfangs noch die sinnfreien Anweisungen, ohne mich dagegen zu wehren, aber innerlich kochte es in mir. Ich empfand das Notensystem als ungerecht und unfair. Ausserdem konnte ich mir all die Informationen gar nicht merken, die mich ehrlich gesagt auch gar nicht interessierten. Später habe ich alles hinterfragt, auch wenns nicht immer allen gefallen hat. Ich wollte wissen wie das Leben funktioniert!

mentalehilfe_fuer_frauen_und_muetter
spirituell_frei

Fragen nach dem Sinn des Lebens

Schon als Jugendliche hatte ich damit begonnen mich mit Gott und Kirche auseinander zu setzen. Da waren so viele Fragen, die mir niemand beantworten konnte, und auch nicht wollte. Ich bin in einer religiösen Familie aufgewachsen und dazu erzogen worden Anweisungen zu befolgen. Aber es fühlte sich einfach nicht richtig an dass jemand für mich entscheidet und mir sagt, was richtig und was falsch ist. Was hat das mit Gott und Liebe zu tun? Ich wusste nicht, wie ich aus diesem Konflikt herauskommen sollte.

Aber eins wusste ich genau: Ich wollte mich befreien von diesen einengenden Systemen um frei und selbstbestimmt aus meinem inneren Impuls heraus zu handeln. Die Herausforderung gegen den Strom zu schwimmen war groß. Ich fühlte mich wie in einem Kampf mit der Welt da draußen, und manchmal wünschte ich mir, dass mich jemand an die Hand nimmt, um mir zu zeigen, wie Leben funktioniert.

Was soll ich werden?

Ich BIN doch!

Die entscheidende Frage „Was soll ich werden?“ katapultierte mich in die nächste Fragerunde. Wieso werden?????? Ich bin doch!!!!!!!!!
Mit der allgemeinen Auffassung was Leben bedeuten soll – „Schule, arbeiten und Geld verdienen, egal was“ konnte ich mich überhaupt nicht identifizieren. Ich wollte etwas beWIRKEN!

Weil ich unbedingt kreativ mit Kindern arbeiten wollte entschied ich mich für den Beruf der Erzieherin. Doch auch hier geriet ich ganz schnell wieder in einen Interessenkonflikt, weil meine Vorstellungen vom üblichen Schema der „Kindererziehung“ ziemlich abwichen. Ich wollte nicht an Kindern ziehen und ihnen vorbeten was gut und was schlecht ist. Stattdessen wollte ich sie achtsam begleiten, mit allen Sinnen wahrnehmen und sie in ihren einzigartigen Fähigkeiten fördern, damit sie lernen die Herausforderungen des Lebens selbst zu meistern.

Meine Ausbildung vermittelte mir tiefe Einblicke in die Entwicklungsstufen der Kinder und ich kam zu der Erkenntnis: „Im Kern eines jeden Menschen ist Liebe, und ihre Erfahrung macht ihn aus.“

Nebenbei …

Im Stillen informierte ich mich über fernöstliche Weisheiten und las spirituelle Bücher. Indem ich Augen und Ohren offen hielt, lernte ich die Botschaften zwischen den Zeilen zu lesen. Letztendlich fand ich die Antworten in mir selbst, indem ich meiner Intuition folgte…

Ich war ungefähr 22 Jahre alt, als mir Yoga begegnete, was mir innere Ruhe und Sicherheit gab. Auch gesunde Ernährung war mir sehr wichtig weil ich mich damit körperlich und geistig kraftvoll fühlte.

yoga zum abnehmen

Obwohl ich das alles so sehr liebte, fühlte ich mich nach einer Weile müde, unausgeglichen und erschöpft. Ich suchte und fand Hilfe bei einer Kinesiologin, mit der ich damit begann Ordnung in meine Themen zu bringen. Dabei kam ich zu der Erkenntnis, daß ich allein darüber entscheide, wie ich mich fühle – ob ich Schöpferin oder Opfer sein möchte. Wenn ich die volle Verantwortung für mich übernehme bin ich frei.

Blume des Lebens

Grenzüberschreitung

Mittlerweile war ich verheiratet und stolze Mama von 3 wundervollen Kindern. Mein Mann war beruflich sehr viel unterwegs. Ich hatte mich dazu entschieden während der „Elternzeit“ für meine Kinder da zu sein. Aber ich wollte auch unbedingt meine Ausbildung zur Theaterpädagogin fertig machen, weil es sich für mich richtig anfühlte. Allerdings wurde mir das neben den täglichen Herausforderungen des Familienlebens irgendwann zu viel, sodass ich das Gefühl hatte, alles bleibt an mir hängen. Ich funktionierte nur noch und fühlte mich für alles verantwortlich. Dabei wollte ich doch meine Kinder begleiten und ihnen ein gutes Vorbild sein. Stattdessen war ich mental und körperlich total erschöpft, gefühlt gefangen im Hamsterrad.

yoga gegen kopfschmerzen

Die Welt-Bühne

Während meiner Ausbildung zur Theaterpädagogin begegneten mir wieder die gleichen gesellschaftlichen Themen „Neid, Geld, Gut und Böse, Intrigen“. Immer wieder verknüpfte ich die Zusammenhänge auf der Welt-Bühne mit den Rollen der Menschen.
Mein sprudelndes Ideenfeuerwerk und mein neu erlerntes Wissen liess ich frei aus meinem Inneren heraus in die Arbeit mit den Kindern einfliessen. Ich liebte es die Kinder in ihrem freien Ausdruck mit der Kunst ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen einen Raum für ihre spielerische Entfaltung geben zu können.

yoga workout coach

Neue Herausforderungen

Und dann führte der Beruf meines Mannes unsere Familie ins Ausland. Anfangs waren da Angst und Unsicherheit und die Frage „Tun wir das Richtige?“ Rückblickend war diese Reise sehr wertvoll, denn dadurch lernte ich, aus meiner Komfortzone herauszutreten und Vertrauen ins Leben zu entwickeln. Ich lernte, wie wichtig es ist, mir Zeit für mich zu nehmen und gut für mich zu sorgen, um gleichzeitig eine achtsame Begleiterin für meine Kinder zu sein und entspannt als Theaterpädagogin in einem Kindergarten zu arbeiten.

Obwohl ich das alles so sehr liebte, fühlte ich mich nach einer Weile müde, unausgeglichen und erschöpft. Ich suchte und fand Hilfe bei einer Kinesiologin, mit der ich damit begann Ordnung in meine Themen zu bringen. Dabei kam ich zu der Erkenntnis, daß ich allein darüber entscheide, wie ich mich fühle – ob ich Schöpferin oder Opfer sein möchte. Wenn ich die volle Verantwortung für mich übernehme bin ich frei.

Blume des Lebens

Grenzüberschreitung

Mittlerweile war ich verheiratet und stolze Mama von 3 wundervollen Kindern. Mein Mann war beruflich sehr viel unterwegs. Ich hatte mich dazu entschieden während der „Elternzeit“ für meine Kinder da zu sein. Aber ich wollte auch unbedingt meine Ausbildung zur Theaterpädagogin fertig machen, weil es sich für mich richtig anfühlte. Allerdings wurde mir das neben den täglichen Herausforderungen des Familienlebens irgendwann zu viel, sodass ich das Gefühl hatte, alles bleibt an mir hängen. Ich funktionierte nur noch und fühlte mich für alles verantwortlich. Dabei wollte ich doch meine Kinder begleiten und ihnen ein gutes Vorbild sein. Stattdessen war ich mental und körperlich total erschöpft, gefühlt gefangen im Hamsterrad.

yoga gegen kopfschmerzen

Neue Herausforderungen

Und dann führte der Beruf meines Mannes unsere Familie ins Ausland. Anfangs waren da Angst und Unsicherheit und die Frage „Tun wir das Richtige?“ Rückblickend war diese Reise sehr wertvoll, denn dadurch lernte ich, aus meiner Komfortzone herauszutreten und Vertrauen ins Leben zu entwickeln. Ich lernte, wie wichtig es ist, mir Zeit für mich zu nehmen und gut für mich zu sorgen, um gleichzeitig eine achtsame Begleiterin für meine Kinder zu sein und entspannt als Theaterpädagogin in einem Kindergarten zu arbeiten.

Kulturschock

Unsere Rückkehr nach Deutschland war ein Kulturschock. Mein erster Job als Erzieherin katapultierte mich erneut in das „funktionieren und anpassen müssen“. Ich kündigte nach 6 Monaten und wechselte zu einem anderen Arbeitgeber. Doch auch hier fühlte ich mich wie ein Alien auf dem Opernball – wir passten einfach nicht hierher. Immer wieder überlegte ich wie ich an meiner Jobsituation etwas ändern könnte. Außerdem fehlte mir wieder die wichtige Zeit für mich. Ich fühlte ganz stark „es darf sich was ändern“, ich wusste nur nicht wie und was. Wieder steckte ich fest im Hamsterrad „Arbeiten – Familie – Funktionieren“. In mir schrie es „Das kann das Leben nicht sein“.

yoga_namaste
transformation_coach

Grosse Veränderungen

Nach 1 ½ Jahren, wir hatten uns gerade einigermaßen integriert , erhielt mein Mann erneut den Ruf ins Ausland. Mein Gedankenkarrussel drehte Extrarunden, denn damit standen wir schon wieder vor einschneidenden Veränderungen. Das bewirkte bei mir ein Gefühlschaos zwischen Angst und Vorfreude. Ich spürte, dass wir – insbesondere ich – jetzt unbedingt handeln musste/n, um für uns/mich Klarheit zu bekommen. In dem Moment hatte ich meine Chance erkannt!

Erneut folgte ich dem Rat meiner Kinesiologin und tat alles was ich in den letzten 2 Jahren nicht getan hatte – ich tat etwas für mich und meine Gesundheit. Beschäftigte mich intensiv mit Yoga und Meditation. Und ohne dass ich das geplant hatte, kamen plötzlich zwei Ausbildungen zu mir – eine Yoga-Ausbildung und eine Ausbildung zur holistischen Ernährungsberaterin. Es war ein Wendepunkt in meinem Leben denn damit fühlte ich mich gewappnet für meinen neuen Lebensabschnitt.

transformation_yoga_coach

Die grosse Entscheidung - selbständig arbeiten

2020 – die grosse Wende.

Während ich vorübergehend, allein mit meinen Kindern, für 8 Monate zurück nach Deutschland ging, lag mein Fokus darauf meine Kinder im home-schooling zu begleiten, mich auf das Positive zu fokussieren und es uns schön zu machen, wie es für uns passt.

Zeitgleich mit meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin setzte ich mich mit meiner geplanten Selbstständigkeit auseinander. Ich wusste zwar noch nicht, wie ich all die Verantwortung mit meinen Bedürfnissen und den Bedürfnissen meiner Familie unter einen Hut bringen sollte. Aber eins war kristallklar: „Ich will all meine beruflichen und privaten Lebenserfahrungen miteinander verknüpfen, um mein Wissen an andere Frauen und Mamas weiter zu geben. Um sie dabei zu unterstützen, ihr Leben kraftvoll, gesund, mit Leichtigkeit und Freude so zu gestalten, wie es ihnen gefällt. 

Und dann passierte ein Wunder. Mit dieser Entscheidung für mich und MEIN Leben fiel plötzlich alles Schwere, alle Sorgen um das „was und wie“ von mir ab. Alle Teile des Puzzles fügten sich wie von Zauberhand zusammen. Und die Worte EasyGoing waren wie aus dem nichts da. Ich fing an mir über mein EasyGoing bewusst zu werden.

Fazit

Ich bin dankbar für die Möglichkeit mit meiner Familie im Ausland gelebt zu haben und für all die damit verbunden Herausforderungen, an denen ich gewachsen bin, und die mir die Sicht für meine Aufgabe auf dieser Welt geöffnet haben.

Blume des Lebens_coaching-yoga

Meine Erkenntnis:

Es ist wie es ist und es ist genau das, was Du daraus machst.

Dein inneres Aufräumen ist gleichzeitig ein Aufräumen der Welt. Von innen nach aussen. Das Leben zeigt Dir zur richtigen Zeit den richtigen Weg.
Es ist wie es ist und es ist genau das, was Du daraus machst. Es ist allein Deine Entscheidung. Du kannst die Stolpersteine auf Deinem Weg als Hindernis sehen. Du kannst aber auch wählen ein Schloss daraus zu bauen. Indem ich mich dem Fluss des Lebens hingab und vertraute, kam alles wie von selbst auf mich zu.

Blume des Lebens

"Yoga ist die Reise des Selbst, durch sich selbst, zu sich selbst."

-Bhagavad Gita-

Wie ich arbeite

Yin Yoga

Aufmerksames Zuhören und Einfühlen sind essentielle Bestandteile meiner Arbeit. Ebenso wie Muster in Deinen Erlebnissen und Erfahrungen zu erkennen und zu reflektieren. Ich bin ganz für Dich da, achtsam und ohne Vorbehalte. Ich höre Dir geduldig zu, stelle Fragen, stelle Infrage und nehme intuitiv wahr, was gerade ist und was Du brauchst. Mit meinem Motto „never give up“ unterstütze ich Dich einfühlsam in Deinen individuellen Möglichkeiten und gebe Dir einen sanften Schubs in eine andere Richtung.

Vinyasa Yoga

Was ich liebe

Die Weltbühne ist voller magischer Möglichkeiten... let's go...

"Create your easy peacey mit EasyGoing"

workshop_detox_yoga
Blume des Lebens_coaching-yoga

Anmeldung zu meinem KOSTENFREIEN Workshop

„EasyGoing für Deinen Alltag“

In diesem Workshop lernst Du, wie Du Dir Deinen Tag mit Leichtigkeit und Freude gestalten kannst, sodass Du abends glücklich, erfüllt und zufrieden in Deine Kissen sinkst.

Mit Deiner Entscheidung für diesen kostenfreien Workshop machst Du den ersten Schritt in Dein neues Leben. Du bekommst von mir wertvolle Inspirationen für Deinen „EasyGoing-Tag“, in denen ich Schritt für Schritt Dir zeige, wie Du Dir Dein ganz persönliches „EasyGoing“ gestalten kannst.